Ledestraat 1A, 9180 Moerbeke-Waas, Belgien +32 (0)9 346 81 91

Was tun wir?

Willkommen auf der Webseite von Raf Goossens BVBA!

Wir produzieren einjährige Jungpflanzen von Rhododendron, sowohl über  Stecklinge als auch durch In-vitro-Kultivierung. Auf diese Weise können wir unserer Kundschaft zwei Produkte anbieten:

  • einjährige Jungpflanzen aus Stecklingen, gezüchtet in einem C1.3 (14 cm Topf) und mit einem Durchmesser von 20 cm.
  • einjährige In-vitro-Pflanzen. Diese Pflanzen werden in unserem eigenen Labor in einem Topf P11                             vermehrt und weisen einen Durchmesser von 10 cm auf.

Durch unser Know-how sind wir der europäische Marktführer im Bereich der Vermehrung von Rhododendren.

Rhododendron-Jungpflanzen stellen zweifellos unser Hauptprodukt dar. Darüber hinaus produzieren wir auch Pflanzgut von Azalea Knaphill und  Vaccinium corymbosum verschiedener Arten.

Sie finden auf dieser Webseite bereits eine Übersicht unseres ausführlichen Sortiments.

Unser Sortiment entdecken

Wer sind wir?

Die Gärtnerei wurde 1949 von Paul Goossens gegründet. Sein Nachfolger, Raf Goossens, spezialisierte sich dann immer mehr auf den Anbau von Rhododendron. In den letzten 20 Jahren, nachdem Chris Goossens das Unternehmen übernommen hatte, entwickelte sich die Produktion ausschließlich in Richtung des Rhododendron Pflanzguts. Heute ist die BVBA Goossens Raf denn auch der europäische Marktführer im Bereich der Vermehrung von Rhododendron.

Das In-vitro-Labor wurde erweitert und wurde um 2005 in eine einzelne Gesellschaft Alfaplant bvba ausgegliedert.

Die Gesamtfläche beider Niederlassungen ist auf 17 Hektar herangewachsen, von denen 5 ha Gewächshäuser und andere Betriebsgebäude. Schließlich ermöglichen über 40 Mitarbeiter die Lieferung eines tadellosen Endprodukts.

Die jährliche Gesamtproduktion beträgt ca. 2 Millionen Jungpflanzen. Dieses Pflanzgut wird in über 15 Länder exportiert. Wo immer man in Europa einen Rhododendron sieht, ist die Chance mehr als 1 zu 4, dass diese Pflanze aus unserem Betrieb stammt.